Sebastian Ruppe
23. März 1967 – 31. Juli 2021

Sebastian erlitt nach einem Badeunfall im Jahr 1991 eine hohe Querschnittlähmung, 1993 trat er unserem Verband bei.
Dank persönlicher Assistenz konnte Ruppe auch als Rollstuhlfahrer seiner Arbeit als Uni-Lehrbeauftragter am “Zentrum für Soziale Kompetenz” nachgehen, aber ebenso seinen Leidenschaften – Kino, Schwimmen, Reisen. Auf einer seiner Reisen hat Sebastian auch seine Frau, eine Brasilianerin, kennengelernt.
Nach dem Motto “nicht ohne uns über uns entscheiden” wurde er ein unermüdlicher Kämpfer für die Rechte von Menschen mit Behinderung.
2015 war er federführend bei der Gründung des Vereins “Selbstbestimmt Leben Steiermark” und ebendort einige Jahre Obmann.

SEbastian Ruppe mit seinen Kindern
mit Tochter Valentina und Zwillingsbruder Paul

Nach kurzer, aber schwerer Krankheit ist Sebastian Ruppe nun viel zu früh von uns gegangen.
Wir verlieren mit ihm nicht nur einen mutigen und engagierten Menschen mit Zivilcourage, sondern vor allem auch einen Freund. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.