Home / Allgemein / Ludwig-Bolzmann-Gesellschaft startet neues Crowdsourcing im Bereich Unfallverletzungen

Ludwig-Bolzmann-Gesellschaft startet neues Crowdsourcing im Bereich Unfallverletzungen

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) startet das internationale Crowdsourcing Projekt „Reden Sie mit!“ bei Unfallverletzungen. Wir suchen nach Forschungsfragen von ExpertInnen aus der klinischen Praxis (ÄrztInnen, Ergo- und PhysiotherapeutInnen, PflegerInnen, etc.) und PatientInnen.
Über unsere Online Plattform — www.tell-us.online/de — können bis 3. Juli 2018 Beiträge eingereicht werden (Die Einreichung einer Forschungsfrage dauert ca. 10 Minuten).
Ziel der LBG ist es, Forschungsfragen, die aus praktischem Erfahrungswissen entstehen in die Wissenschaft zu bringen und Akteure einzubinden, die üblicherweise nicht am wissenschaftlichen Diskurs teilnehmen. Wir sind davon überzeugt, dass die Forschung im Bereich Unfallverletzungen von dieser praxisnahen Herangehensweise profitieren wird.
Damit unser Projekt gelingt, ist es wichtig so viele Menschen zum Teilnehmen zu motivieren. Deshalb richten wir uns an Sie: Unterstützen Sie „Reden Sie mit!“ — Wie?

Mitmachen! Welche Fragen zu Unfallverletzungen soll die Forschung aufgreifen? (www.tell-us.online/de)

Top