Home / Berichte / 26. Senioren-Tischtennisturnier im RZ Häring

26. Senioren-Tischtennisturnier im RZ Häring

Heimkehr – ein Bericht von Manfred Schweizer

Es war am 16. November 1961, als ich über den Tischtennissport meinen ersten Kontakt mit Rollstuhlsport hatte. Viele andere Sportarten habe ich im Laufe der fünf Jahrzehnte begleitet, Tischtennis war jedoch immer mein besonderer Beziehungspunkt.

Und so hatte ich die Ehre, unseren Verband bei der oben genannten Veranstaltung zu vertreten.

Hier muss gleich erwähnt werden, dass die vorgesehene Turnierleitung kurzfristig durch Norbert Genser ersetzt werden musste. Norbert hat in ungemein souveräner Art das Turnier über die Bühne gebracht. Vor lauter Engagement hatte er sich nicht einmal eine Mittagspause gegönnt; danke!

Die Organisation hatte Gottfried Gratz über – die Zusammenarbeit mit ihm war von ausgesprochener Ruhe und Sachlichkeit gekennzeichnet.

19 Sportler nahmen an der Veranstaltung teil, darunter 2 Damen.

Die Spiele waren hochklassig, besonders das Finale, das Peter Starl für sich gegen Hans Ruep entschied. Dabei sei positiv erwähnt, dass Daniel Pauger, seit drei Jahren Mitglied des Verbandes und nur als Zuschauer zur Veranstaltung gestoßen, in selbstloser und souveräner Art dieses Finalspiel als Schiedsrichter geleitet hat. Auch an ihn herzlichen Dank!

Den 3. Platz gewann Gottfried Gratz im Spiel gegen Helmut Reiter. Der Doppelbewerb wurde im K.-o.-System gespielt. Es siegte die Paarung Gratz/Reiter gegen Starl/Schöndorfer. Den Mixed-Doppelbewerb gewann die Paarung Dr. Kirchmair/Gratz.

Die Stimmung in der Halle war ausgesprochen fair und freundschaftlich. Für mich selbst gab es viele Gelegenheiten, mit alten Bekannten einen Gedankenaustausch zu pflegen.

 

Das 27. Seniorentischtennisturnier wird im Herbst 2018 in der Rehabilitationsklinik Tobelbad stattfinden.

Top