Home / Berichte / Monoschikurs in Gröbming

Monoschikurs in Gröbming

(Ein Bericht von Roman Kopp)

Wenn perfekte Schneebedingungen und Sonnenschein an allen vier Tagen, gepaart mit einem Teilnehmerfeld das sich sehen lassen kann aufeinandertreffen, kann man von einem gelungenen Kurs sprechen. Zwei der Anfänger sind schon nach kurzer Zeit in die Fortgeschrittenengruppe aufgestiegen. Mike, unser Held der Stunde, konnte sich steigern und neue Pisten erkunden. Eigenkönnen und Selbstvertrauen der Skisportler stiegen von Tag zu Tag. Am Abend nach der Videoanalyse wurden wie immer Erfahrungen ausgetauscht, musiziert und das ein oder andere Gläschen getrunken.

Am Samstag hieß es rauf auf den Gipfel des Stoderzinkens. Ohne zu Zögern und vollen Mutes fuhren die Teilnehmer mit dem Schlepplift der Sonne entgegen. Das Team von Kornberger Michi, Chef des Hausberges der Gröbminger, kam uns wie jedes Jahr in allen Belangen entgegen. So auch, als es hieß, wir brauchen ein Schneemobil, um Mike auf den Gipfel zu befördern. Soweit das Auge reichte, kein Wölkchen am Himmel, Weitsicht ohne Ende und ein Schlückchen Sekt rundeten das Gipfeltreffen ab.

Die gut gelaunten Teilnehmer am Monoschikurs

 

Das Betreuerteam Martina, Benni, Robert 1, Robert 2 sowie Hans leisteten hervoragende Arbeit und trugen so zum reibungslosen Kursablauf bei. Vielen Dank an Euch.

Danke auch an das Steinerhaus für die Unterbringung der Sportgeräte und an die Rosemialm. Natürlich auch dem Reisslerhof, wir fühlten uns alle sehr wohl. An Krisztina einen besonderen Dank für die Fotos in Profiqualität, die demnächst auf www.monoschi-ost.jimdo.com zu sehen sind.

Somit ist der erste Teil des 30-jährigen Stoderzinkenkurses Vergangenheit.
Der zweite Teil beginnt am 16.03.2017 und endet mit 19.03.2017 – auch Tagesgäste sind herzlichst willkommen.

 

Zum Abschluss noch ein paar Gedanken einzelner Teilnehmer:

 Eine top Organisation … und trotzdem sehr flexibel
Sehr freundliches und lustiges Betreuerteam, das immer sehr entgegenkommend war
Das Highlight war der Ausflug auf den Gipfel mit allen Teilnehmern
Traumhaftes, fast schon kitschiges Postkartenwetter
Tolle Unterkunft … Preis-Leistungsverhältnis ist absolut in Ordnung
Flexibles Anreisen war kein Problem für den/die Organisatoren

 

Top