Home / Info / Christian Groth und Michelle Dziony machen Rollstuhl-Akrobatik

Christian Groth und Michelle Dziony machen Rollstuhl-Akrobatik

Christian Groth und Michelle Dziony sind „Fate Fusion“, das erste Rollstuhl-Partnerakrobatik-Duo in ganz Deutschland.

Kennengelernt haben sich die Beiden auf dem Ball des Sports in Niedersachsen. Bereits nach kurzer Zeit entwickelte sich zwischen dem ungleichen Paar eine enge Freundschaft und eine gemeinsame Leidenschaft. Mit ihren Shows wollen die Zwei darauf aufmerksam machen, dass auch Menschen mit Beeinträchtigungen alles schaffen können, was sie wollen und dass das Leben viele Möglichkeiten bereit hält – man muss sie nur nutzen.

Vor fünf Jahren überlebte Christian Groth nur knapp einen schweren Motoradunfall. Seitdem ist der 29-Jährige querschnittgelähmt. Seinen Lebensmut hat er nie verloren. In der Kunstturnerin Michelle Dziony – sie ist nicht behindert – fand der Elektromechaniker einen ganz besonderen Menschen. „Sie ist meine allerbeste Freundin“, erklärt Christian Groth, „mit ihr kann ich alles machen und das ist es, das jeder einfach braucht in seinem Leben: Jemanden, mit dem man jeden Blödsinn machen kann.“ Michelle Dziony und Christian Groth sind schon seit Jahren die besten Freunde.

Im Jahr 2012 nahmen die beiden an der RTL-Show „Das Supertalent“ teil. So ein Paar hat die Jury wohl noch nicht gesehen. Michelle Dziony und Christian Groth hatten auf der großen Showbühne eine Partnerakrobatik vorgeführt was die Welt noch nicht gesehen hat. Das Besondere: Christian Groth sitzt im Rollstuhl. Doch das ungleiche Paar ist nicht nur auf der Bühne unzertrennlich.

Für ihren großen Auftritt hat sich das ungleiche Paar eine ganz besondere Choreographie überlegt und dafür viel gemeinsam trainiert. Mit einer Partnerakrobatik wollen sie bei „Das Supertalent“ punkten und eine ganz besondere Botschaft vermitteln. „Wir wollten zeigen, dass ein Rollstuhl nicht das Ende ist“, erklärt Michelle Dziony, „wie viel man eigentlich noch machen kann und das die Grenze zwischen Fußgänger und Rollstuhlfahrer nicht so groß ist, wie viele Leute denken.“

 

Auf ihren Auftritt bei „Das Supertalent“ setzten beide große Hoffnungen. „Das wir weiter kommen und das wir viele Menschen damit erreichen“, hofft Michelle Dziony.

 

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.fatefusion.de

Christian und Michelle sind auch auf Facebook vertreten

Auf YouTube gibt es von den beiden ein Video, das auf der Rehacare 2016 aufgenommen wurde

Top