Home / Berichte / Europameisterschaften im Rollstuhltanzen in der Slowakei

Europameisterschaften im Rollstuhltanzen in der Slowakei

Europameisterschaft Wheelchair Dance Sport

IPC WDS European Championships 2016, Kosice / SVK, 26. – 31.10.2016

(von Kerstin Govekar)

… das erfolgreiche österreichische Team …

Im slowakischen Kosice fand die IPC Europameisterschaft Wheelchair Dance Sport mit 100 AthletInnen aus 15 Nationen statt. Österreich war hier mit 5 SportlerInnen in 6 Disziplinen am Start. Das Nationalteam konnte hier drei Medaillen, einen 5. sowie einen 8. Platz mit nach Hause bringen.

Herausragendestes Ergebnis dieser EM für rot-weiß-rot war der Vize-Europameistertitel für Sanja Vukasinovic (WheelChairDancers Salzburg) im Single Women Freestyle LWD 2 mit ihrer Interpretation von Tschaikowski’s „Schwanensee“. Hier fehlten ihr nur 0,85 Punkte auf Gold.

Sanja Vukasinovic: Vizeeuropameister im Freestyle

Katharina Ertas-Ferstl und Robert Pleininger im Kombi-Standard

In der Disziplin Single Women LWD 2 sicherte sie sich, wie schon bei der EM 2014, die Bronzemedaille hinter der Siegerin aus der Ukraine, gefolgt von Polen. Teamkollegin Brigitte Kröll (Vienna Rolli-Dancedream) erreichte über das Redance das Finale und dort Platz 6.

Im Single Men konnte sich Robert Pleininger (WCDS) einen 5. Platz im Finale ertanzen; der Europameistertitel ging wieder an die Ukraine, Deutschland wurde 2. und Polen holte Bronze.

Im Kombi Standard erreichten Katharina Ertas-Ferstl und Robert Pleininger bei ihrem ersten großen gemeinsamen Titelwettkampf das Semifinale und wurden 8. Für Katharina war es die zweite Europameisterschaft im Wheelchair Dance Sport – 2009 war sie Semifinalistin bei der EM in Tel Aviv, hier in der Disziplin Kombi Latin mit ihrem damaligen Partner Michael Ladstätter. (alle WheelChairDancers Salzburg)

 

Ebenfalls eine Bronzemedaille ertanzten sich Brigitte Kröll und Werner Kaiser (VRDD) im Duo Standard hinter Sieger Ukraine und Polen. Im Duo Latein wurden sie im Finale Vierte.

Brigitte Kröll und Werner Kaiser: Bronzemedaille in Duo Standard
Damit erreichte Österreich im EM-Medaillenspiegel die 6. Position.

Bundestrainer Diethard Govekar wurde vom IPC für diese Europameisterschaft als IPC-Wertungsrichter akkreditiert. Kerstin Govekar betreute das Team als Coach und durfte bei der Eröffnungszeremonie den paralympischen Eid der Coaches sprechen. Teamleader war diesmal Roland Lipovits und Heinrich Carda betreute das Team physiotherapeutisch.

Nach den IPC Asian Championships eine Woche nach der EM ist jetzt auch das IPC-Jahres-Worldranking online. Österreich ist zum Jahresende wie folgt vertreten:

      • Sanja 1. Platz Single Women LWD 2 von 32 Damen
      • Sanja 1. Platz Single Women Freestyle LWD 2 von 15 Damen
      • Brigitte und Werner 1. Platz Duo Standard LWD 2 von 20 Paaren
      • Robert 2. Platz von 25 Herren
      • Brigitte und Werner 3. Platz Duo Latin LWD 2 von 19 Paaren
      • Katharina und Robert 9. Platz Kombi Standard von 30 Paaren.
      • Brigitte 9. Platz Single Women von 32 Damen.
Top