Home / Berichte / No limits in the air! – 6. Flugtag für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen

No limits in the air! – 6. Flugtag für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen

(von Kons. ing. Hannes Wiesinger)

Auch heuer haben sich die Segelflieger von der Flugsportgruppe UNION Linz, mit ihrem Obmann Harald Kopececk in den Dienst der Kinder und Jugendliche mit Behinderungen gestellt und den nunmehr 6. Flugtag gestaltet.

Am Sonntag, den 13. September 2015 war wieder soweit. Ein strahlend schöner Tag, also ideales Flugwetter.

 

 

Bei der Begrüßung durch den Obmann Harald Kopececk konnte er auch Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier als Vertreter der Stadt Linz willkommen heißen.

 

 

 

 

 

Eine besondere Freude war, dass der Bundesbehindertenanwalt Dr. Erwin Buchinger mit seinen beiden Söhnen angereist war und sich dann auch einige Stunden Zeit nahm, um bei unserer Veranstaltung dabei zu sein.

 

 

Pünktlich um 10:00 Uhr konnte dann programmgemäß mit den Flügen begonnen werden.

Um die Rekordzahl von 50 angemeldeten Kindern und Jugendlichen den lang ersehnten Traum vom Fliegen zu ermöglichen, hatte das gesamte Organisationsteam allen voran Margit Kolnberger, die wieder in bewährter Weise die Anmeldung und Einteilung der Kinder und Jugendlichen übernommen hatte, sowie vom UNION Referat ‚NO LIMITS‘ vertreten durch Edi Scheibl und vom Verband der Querschnittgelähmten Österreichs durch meine Mitarbeit, alle Hände voll zu tun, um die Mannschaft der Flugsportgruppe beim reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu unterstützen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Kinder und Jugendlichen bekamen bei der Anmeldung ein weißes T-Shirt, das mit den Logos der Vereine bedruckt war, geschenkt. Außerdem wurden dann alle kurz vor dem Abflug im Flugzeug sitzend fotografiert und die Fotos wurden ihnen, nachdem sie ihre Flüge absolviert hatten, als Erinnerung an den Flugtag überreicht.

 

 

 

 

Ein tolles Rahmenprogramm, wie Basteln von Papierfliegern, Vorführung von Modellfliegern, die Erklärung von den Flugzeugen am Boden und eine eigene Spiele-Station verkürzte den Kindern die Wartezeit.

 

 

 

 

Auch für das leibliche Wohl ist durch Spenden von mehreren Firmen mit Getränken sowie Bratwürstl und Koteletts vom Grill von der Fleischerei Gruber aus Gmunden ausreichend gesorgt worden. Außerdem hatten Eltern der Kinder wieder jede Menge von Mehlspeisen mitgebracht.

 

 

 

Einen herzlichen Dank an alle Beteiligten allen voran natürlich den Segelfliegern von der Flugsportgruppe UNION Linz, die zum Erfolg des heurigen Flugtages beigetragen haben, mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Top