Home / Berichte / Zum 5. Mal: „No Limits in the Air“

Zum 5. Mal: „No Limits in the Air“

Flugtag

von Ing. Hannes Wiesinger

Flugtag für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen

Mittlerweile hat es sich schon zu einer schönen Tradition entwickelt, dass die Segelflieger von der Flugsportgruppe UNION Linz, mit ihrem Obmann Harald Kopececk einmal pro Jahr einen Flugtag für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen auf dem Segelflugplatz Linz-Ost beim Tankhafen abhalten.

Am Sonntag, den 7. September 2014 war wieder alles startklar und das bewährte Organisationsteam unterstützt von Margit Kolnberger, die wieder die Anmeldung und Einteilung der Kinder und Jugendlichen übernommen hatte, durch das UNION Referat ‚NO LIMITS‚ vertreten durch Edi Scheibl und vom Verband der Querschnittgelähmten Österreichs durch meine Mitarbeit, stand bereit den jungen Fliegern wieder einen schönen Tag zu gestalten.

Flugtag T-Shirt

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Obmann der Flugsportgruppe konnte, wie geplant um 10:00 Uhr mit den Flügen begonnen werden. Die Veranstaltung verlief programmgemäß und auch das Wetter zeigte sich von der schönsten Seite.

Alle Kinder und Jugendlichen bekamen bei der Anmeldung ein weißes T-Shirt, das mit den Logos der Vereine bedruckt war, geschenkt. Außerdem wurden dann alle kurz vor dem Abflug im Flugzeug sitzend fotografiert und die Fotos wurden ihnen, nachdem sie ihre Flüge absolviert hatten, als Erinnerung an den Flugtag überreicht.

Flugzeug

Auch heuer verkürzte ein umfangreiches Rahmenprogramm den Kindern die Wartezeit und für das leibliche Wohl ist mit Getränken sowie Bratwürstl und Koteletts vom Grill durch die Spenden der Ring Brotwerke, Herbsthofer und der Fleischerei Gruber ausreichend gesorgt worden. Weiters wurde von den Eltern der Kinder jede Menge von Mehlspeisen für den Nachtisch mitgebracht.

Einen herzlichen Dank an alle Beteiligten, die zum Erfolg des heurigen Flugtages mit einer Rekordbeteiligung von insgesamt 34 Kindern und Jugendlichen beigetragen haben.

Besonders freut mich auch, dass Linzer Segelflieger mit „No limits in the air“ heuer für die Auszeichnung „complemento“ vorgeschlagen worden sind. Dieser Preis wird vom Oberösterreichischen Zivilinvalidenverband – OÖZIV alle 2 Jahre im Rahmen einer Festveranstaltung an Personen, Vereine und Organisationen vergeben, die sich besonders engagieren um die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen zu verbessern. – Die Linzer Segelflieger wurden von einer Jury aus vielen Anmeldungen als eine der besten 5 Vorgeschlagenen nominiert und zur Veranstaltung am 25.Oktober in Linz eingeladen. Leider hat es nicht ganz für den 1. Preis gereicht.

Dass diese tolle Aktion „No limits in the air“ für die Kinder und Jugendlichen mit Behinderungen nächstes Jahr wieder organisiert werden soll, hat uns der Obmann Harald Kopececk am Ende der Veranstaltung bereits versichert.

 

Top