Aktuelles - News

Ältester Gast bei der 60-Jahrfeier des VQÖ

Ilse Scharf, geb. am 29.Dezember1925 in Graz, erhält als älteste Teilnehmerin bei der 60-Jahrfeier des VQÖ den Albert Wöhrer Gedenkpreis.

Obmann Manfred Schweizer gratuliert Ilse Scharf zum Albert-Wöhrer-Gedenkpreis

Ilse ist verwitwet, hat eine Tochter und 2 Enkelkinder.

1953 erkrankte sie an Polio, war lange Zeit in der Nervenklinik in Graz und anschließend 6 Monate im RZ-Tobelbad und 1 Jahr später nochmals 3 Monate zum Wiederholungstraining.

Sie war Gründungsmitglied und ist seither Mitglied des Verbandes. Als Hauswirtschaftslehrerin ist sie auch nach der Rehabilitation wieder in den Schuldienst eingetreten.

Ilse war vor ihrer Erkrankung immer sehr sportlich, und dies ermöglichte ihr auch die weiteren Aktivitäten, vor allem im Schwimmen und im Tischtennis.

Sie nahm an 4 Paralympischen Spielen teil und gewann mehrfach Medaillen
- Gold und Silber in Rom
- Silber in Israel
- Gold und Silber in Heidelberg
- Silber im Team in Toronto

Außerdem bestach sie immer mit großartigen Leistungen in nationalen und internationalen Sportfesten z.B. in Brüssel, Berlin und Stoke Mandeville.

Sie wurde mehrfach vom Landeshauptmann der Steiermark und vom Bürgermeister der Stadt Graz geehrt. Ilse lebt gerne und freut sich über jeden gelungenen Tag und plant gerne ihre Aktivitäten.

Nun lebt Ilse mit einer 24-Stunden-Pflegerin in ihrer Wohnung, ist trotz ihres hohen Alters noch immer am Tagesgeschehen interessiert, pflegt gute Freundschaften, fährt mit ihrem E-Rollstuhl selbständig einkaufen und tätigt Bank- und Postgeschäfte.

Wir gratulieren Ilse zu dieser Auszeichnung, die heuer zum zweiten Mal vergeben wurde.