Home / Verbandsleben / Harald Pfundner beendet Funktion als Fachreferent für Rollstuhltennis

Harald Pfundner beendet Funktion als Fachreferent für Rollstuhltennis

Harald Pfundner informiert:

Beendigung meiner Funktion als Fachreferent für Rollstuhltennis – Para-Sport!

Liebe Zuständige für Rollstuhltennis in den Bundesländern!
Liebe RollstuhltennisspielerInnen!

Wie schon beim Masters in Leibnitz angekündigt und mitgeteilt, möchte ich meine Funktion als Referent für Rollstuhltennis im Para-Sport Austria (KG AR) mit 01. Jänner 2016 nach ca. 20 jähriger Tätigkeit in dieser Funktion beenden.

Aus persönlichen, beruflichen, vor allem aber zeitlichen Gründen, ist es mir nicht mehr möglich diese Funktion auszuüben. Vor allem in Hinsicht, dass sehr großes Potential in Richtung Zukunft des Rollstuhltennis in Österreich vorhanden ist, dies aber sehr kosten- und zeitaufwendig werden wird!

Die Übergabe der Funktion an Frau Katharina Heigl war für mich die Bedingung der Beendigung meiner Funktion, da aufgrund des Kennens ihrer Person und Einstellung/Interesse zum Rollstuhltennis ich zu 100% überzeugt bin, dass diese Funktion in die richtigen Hände übergeben wird und ich dies nun mit ruhigem Gewissen in guten Händen weiß! Dies war mir ein sehr großes Anliegen! Auch in Hinsicht der Inklusion ist dies meiner Meinung nach der richtige Weg, da mit Ihrer Anstellung beim ÖTV auch die Schnittstelle für die weiteren Schritte in diese Richtung geschaffen wird.

Als Rollstuhltennissportler (wieder verstärkt) und in allen Funktionen im Steirischen Behindertensportverband sowie im 1. Steirischen Rollstuhltennisclub bleibe ich natürlich erhalten! Zusätzlich werde ich Katharina in den nächsten Monaten natürlich noch in Rat und Tat zur Seite stehen.


Ein Dankeschön an Harald von Mag. Michael Wöhrer:

Lieber Harald!

Ich möchte mich bei dir für deine langjähriges Engagement für den Rollstuhltennissport in Österreich bedanken.

Du hast das zusammen mit dem Bernd und dem Rest eures Teams toll gemacht. Das sieht man unter anderem an unserer langjährigen Präsenz in der Weltspitze des Rollstuhltennis. Aber auch in vielen anderen Bereichen war eure Arbeit erfolgreich: Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring, Breitensport, und vieles mehr.

Ich wünsche eurer Nachfolgerin viel Freude und denselben Elan für ihre neue Tätigkeit. Dem Rollstuhltennissport in Österreich wünsche ich noch viele erfolgreiche Jahre.

Schön dass du dem steirischen Rollstuhltennissport als Spieler, Funktionär und in Zukunft auch als Trainer erhalten bleibst, und deine Erfahrungen weiter einbringst.

Mit lieben Grüßen, Michi

Top